FANDOM


Der Fudd geht um

Originaltitel

The Fudd

Staffel

2

Episode

19

Erstausstrahlung

14.08.2004

Vorherige

Traumschiff Entensteiß

Nächste

Die Maske des El Xero

Der Fudd geht um“ ist die zehnte Episode der zweiten Staffel. In den Vereinigten Staaten wurde sie unter dem Titel „The Fudd“ zum ersten Mal am 14. August 2004 ausgestrahlt. Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte am 30. Mai 2005.

HandlungBearbeiten

Kapitel: 37.78

Captain Long und seine Mannschaft werden von einer geheimnisvollen außerirdischen Macht, die als der Fudd bekannt ist, übernommen. Kurz darauf überquert Longs Raumschiff die Grenze des Marsianischen Reiches. Die Marsianer werten dies als kriegerischen Akt und entern das Schiff. Dabei werden auch die Marsianer vom Fudd infiziert.

Unterdessen kämpfen Duck Dodgers und der marsianische Commander X-2 um einen Asteroiden, den beide für ihren jeweiligen Heimatplaneten beanspruchen. Dabei entdecken sie zufällig ein neues Element, das eine geheimnisvolle Strahlung abgibt.

Dem Fudd gelingt es schließlich, sowohl die Bevölkerung der Erde als auch die Bevölkerung des Mars zu infizieren und dadurch diese beiden Planeten unter seine Kontrolle zu bringen. Lediglich Captain Dodgers, der eifrige junge Raumkadett und Commander X-2 scheinen gegen den Fudd immun zu sein. Dies liegt offenbar an der Strahlung des Elements, das sie entdeckt haben. Um ihre Völker zu retten, schließen sie sich zusammen. Sie wollen jene Strahlung dazu benutzen, die Infizierten aus der Gewalt des Fudd zu befreien. Zu diesem Zweck dringen sie in das Raumschiff des Mutter-Fudd ein. Dort erfahren sie, dass der Mutter-Fudd plant, mit den vereinten Streitkräften der Erde und des Mars die Sonne zu erobern, um die Kontrolle über das Sonnensystem zu übernehmen.

Dramatis personaeBearbeiten